17. Filmfestival Deutschland und Türkei - ab 01. März

Der mit Spannung erwartete Programmbereich Filmlandschaften ist nun auch abgeschlossen. Mit insgesamt 31 Spiel- und Dokumentarfilmen wird der Programmbereich Filmlandschaften 12 Filme aus Deutschland und 19 Filme aus der Türkei präsentieren. Debütfilme von jungen RegisseurInnen sind genauso im Programm wie Filme von renommierten FilmemacherInnen.
Filmlandschaften - Alle Filme

Damit bietet das Festival auch in diesem Jahr mit einem umfassenden Programm von insgesamt 59 Filmen einen guten Einblick in das künstlerische Schaffen beider Länder. 50 KünstlerInnen aus Deutschland und 65 aus der Türkei haben ihre Anreise nach Nürnberg angekündigt, um an den beliebten Publikumsgesprächen des Filmfestivals Türkei/Deutschland teilzunehmen.

Fünf Filme aus Deutschland und vier Filme aus der Türkei von zum Teil sehr bekannten Regisseuren sind nominiert. Auch über einige Debütfilme im Wettbewerb freuen wir uns sehr.

Aus Deutschland wurden die folgenden Produktionen nominiert:

  • „Töte Mich“ (Öldür Beni) von Emily Atef, Nürnberg-Premiere
  • „Kaddisch für einen Freund“ (Bir Dost İçin Hayır Duası) von Leo Khasin, Nürnberg-Premiere
  • „Frankfurt Coincidences“ (Frankfurt Tesadüfleri) von Enkelejd Lluca, Nürnberg-Premiere
  • „Einer wie Bruno“ ( Bruno Gibi Biri) von Anja Jacobs, Nürnberg-Premiere
  • „Barbara“ von Christian Petzold, Nürnberg-Premiere


Aus der Türkei gehen ins Rennen:

  • „Can“ von Raşit Çelikezer, Deutschland-Premiere
  • „Gölgeler ve Suretler“ (Schatten und Gesichter) von Derviş Zaim, Deutschland-Premiere
  • „Lal Gece“ (Nacht der Stille) von Reis Çelik, Nürnberg-Premiere
  • „Zenne“ (Zenne – der Bauchtänzer) von M. Caner Alper und Mehmet Binay, Internationale Premiere

 

Publikumspreis:

Auch in diesem Jahr wird das Publikum eingeladen, seinen Lieblingsfilm auszuwählen und einen Film im Wettbewerb mit „Publikumspreis“ auszuzeichnen.

Öngören Preis:

InterForum zeichnet jährlich einen Film im Programm mit dem Öngören Preis –Preis für Demokratie und Menschenrechte aus. Der Preis wird in Erinnerung an den engagierten Medienexperten und Publizisten Mahmut Tali Öngören vergeben.

Alle Auszeichnungen im Spielfilm- und Kurzfilmbereich werden am 10. März in der Tafelhalle verliehen.

Mehr Infos und alle Wettbewerbsfilme in Übersicht:
http://www.fftd.net/index.php?id=275 

Internationale Jurys für die Wettbewerbe

Das »Herzstück« des Festivals bilden wie stets die Wettbewerbsbeiträge in den Bereichen Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilm, über die wir Sie bereits informiert haben. Das Festival genießt erneut die Unterstützung namhafter Künstler und Filmexperten mit ihrer Teilnahme in unseren Jurys.

Filmfestival Türkei/Deutschland
KunstKulturQuartier
Königstraße 93, 90402 Nürnberg
Tel:: 0911-9296560, Fax: 0911-9296561
Email: festival(at)interforum.net
Web: www.fftd.net

Veranstalter des Filmfestivals Türkei-Deutschland. InterForum in Kooperation mit dem Amt für Kultur und Freizeit der Stadt Nürnberg.
InterForum Kunst & Kultur - Nürnberg international e.V.
Website : www.interforum.net